Ayurvedische Kräutertees zur Kur

Wir sind froh, eine authentische Marke für ayurvedische Kräutertees gefunden zu haben, die besonders zur Ergänzung bei Detox- und Fastenkuren geeignet ist.

Die wirkungsvollen Kräuterkombinationen der Tees Triphala, Kalamegha und Vidanga unterstützen den Körper bei seinen Funktionen und helfen Ihnen, je nach Kur Ihre Ziele bezüglich Entgiftung, Entschlackung und Fettverbrennung zu erreichen.

Triphala

Ayurvedatee Triphala

Reinigung und Verdauung

Zusammensetzung: emblica officinalis, terminalia chebula, terminalia bellirica, tinospora cordifolia, glycyrrhiza glabra, curcuma longa, cymbopogon citratus, withania somnifera

Empfohlene Dosierung: 3-4 Tassen pro Tag
Packungsinhalt: 100 g

Bei empfindlichen Menschen trägt Glycyrrhiza glabra dazu bei, dass der Verdauungstrakt optimal funktioniert. Terminalia chebula fördert die Reinigung des Magen-Darmtrakts. Terminalia bellirica beeinflußt die Verdauung und die Darmperistaltik positiv. Emblica officinalis harmonisiert die Aktivität des Verdauungssystems und normalisiert die Immunfunktion der Darmflora. Curcuma longa hilft dabei, eine problemlos funktionierende Verdauung aufrechtzuerhalten.

Die ayurvedischen Kräutertees aus dem Himalaya sind einzigartige, altbewährte Kräutermischungen. Die Kräuter sind von der zuständigen Gesundheitsbehörde der Tschechischen Republik nach den EU-Vorgaben für Nahrungsergänzungsmittel bezüglich Anwendungsgebiet zertifiziert und auf Schadstoffe überprüft.

Kalamegha

Tee KalameghaLeber und Gallenblase

Zusammensetzung: andrographis paniculata, curcuma longa, terminalia arjuna, tinospora cordifolia, terminalia bellirica, piper longum, glycyrrhiza glabra, phyllanthus emblica

Empfohlene Dosierung: 2 Tassen pro Tag
Packungsinhalt: 100 g

Andrographis paniculata unterstützt die gesamte Reinigung und Entgiftung des Körpers und trägt dazu bei, dass die Leber bei übermäßiger Belastung optimal funktioniert. Curcuma longa verbessert die entzündungshemmende Schutzfunktion der Leber. Terminalia arjuna unterstützt die ordnungsgemäße Funktion der Leber. Tinospora cordifolia stärkt die Abwehrkräfte des Körpers.

Die ayurvedischen Kräutertees aus dem Himalaya sind einzigartige, altbewährte Kräutermischungen. Die Kräuter sind von der zuständigen Gesundheitsbehörde der Tschechischen Republik nach den EU-Vorgaben für Nahrungsergänzungsmittel bezüglich Anwendungsgebiet zertifiziert und auf Schadstoffe überprüft.

Vidanga

Tee VidangaFasten und Diät

Zusammensetzung: gymnema sylvestre, inula helenium, curcuma longa, terminalia arjuna

Empfohlene Dosierung: 3-4 Tassen pro Tag
Packungsinhalt: 100 g

Gymnema sylvestre trägt zur Gewichtsreduktion bei und dazu, den Zucker- und Fettstoffwechsel zu optimieren. Inula helenium reduziert den Appetit und hilft bei der Ausscheidung von Wasser. Curcuma longa unterstützt die Aktivität der Leber und den Fettabbau.

Unsere ayurvedischen Kräutertees aus dem Himalaya sind einzigartige, altbewährte Kräutermischungen. Die Kräuter sind von der zuständigen Gesundheitsbehörde der Tschechischen Republik nach den EU-Vorgaben für Nahrungsergänzungsmittel bezüglich Anwendungsgebiet zertifiziert und auf Schadstoffe überprüft.

Zubereitung und Anwendung

Einen Teelöffel (ca. 2 g) für mehrere Minuten im Wasser kochen (3-5 Minuten) oder mit 250 ml kochendem Wasser aufgießen und 10 Minuten ziehen lassen.

Eine Abkochung hat eine stärkere Wirkung als reines Aufgießen und einen feineren Geschmack. Sie wirkt positiver auf die Verdauung, was für die richtige Aufnahme der Körperfunktionen normalisierenden und stärkenden Extrakte aus den Himalaya-Kräutern wichtig ist.

Der Tee wird zusätzlich zum Neera-Drink eingenommen. Wenn Sie sich für mehrere Tees entschließen, trinken Sie sie jeweils getrennt in einem Abstand von einer Stunde. Während der Neera-Kur empfehlen wir keine künstlichen Süßstoffe zu verwenden. Wenn es nötig ist, süßen den Tee am besten mit etwas Honig oder dem Neera-Baumsirup. Die Tees können auch nach der Kur weiter zur Unterstützung eingenommen werden.

Die harmonisierende Wirkung der ayurvedischen Kräuter

Seit Jahrhunderten wird den Kräutern aus dem Himalaya die Kraft zugeschrieben, den Energiefluss im Körper zu harmonisieren und dadurch dazu beizutragen, die Körperfunktionen zu normalisieren. Diese Kräuter bilden die Grundlage der traditionellen Ayurveda und werden in verschiedenen Kombinationen angewendet. Jedes Kraut wirkt auf vielfältige Weise, deshalb ist das richtige Mischungsverhältnis sehr wichtig, um die gewünschte spezifische Wirkung zu erzielen.

Die ayurvedischen Kräuterkombinationen tragen wesentlich zur Erneuerung der körperlichen und psychischen Kräfte bei – sie harmonisieren die Körperfunktionen, unterstützen den Stoffwechsel und fördern eine bessere Verdauung und Ausscheidung. Bei regelmäßiger Einnahme wirken sie positiv auf das Wohlbefinden und den Körper.

Video: Herstellung Ayurveda-Kräutertees