Kräuterelexir Chyawanprash

Chyawanprash

Das ayurvedische Kräuterelexir Chyawanprash hat sich hervorragend beim Wiederaufbau nach einer Fastenkur bewährt.

In Indien wird das ayurvedische Kräuterelexir Chyawanprash wegen seinen Verjüngungseffekten seit jeher als „Lebenselexir“ betrachtet. Es ist eine Zusammenstellung aus einer einzigartigen Kräuterkombination. Der wichtigste Bestandteil ist eine kleine indische Frucht namens Amalaki (Emblica officinalis), welche bis zu drei mal mehr Vitamin C enthält als eine Orange. Da Chyawanprash reich an Antioxidianten, Vitaminen und Mineralien ist, wird es im indisch-ayurvedischen System als ein ausgezeichnetes natürliches Mittel zur Stärkung und zur Regeneration des Körpers angesehen.

Eine alte Legende besagt, …

…dass in den uralten Zeiten der Weise Chyawan seine Jugend und gute Gesundheit durch das Essen dieser Frucht zusammen mit anderen Kräutern wiederhergestellt hat. Er lebte bis ins fortgeschrittene Alter. Das war der Ursprung dieses einzigartigen Kräuterelexiers, welches Chyawanprash getauft wurde.

Chyawanprash schmeckt sehr lecker, ähnlich einer Zwetschgenmarmelade.

Zusammensetzung: emblica officinalis, tribulus terrestris, cyperus rotundus, phyllanthus amarus, vitis vinifera, terminalia chebula, terminalia bellirica, santalum album, curcuma zedoaria, tinospora cordifolia, vasica adhatoda, cinnamomum zeylanicum, glycyrrhiza glabra, withania somnifera, asparagus racemosus, cinnamomum verum, syzygium aromaticum, elettaria cardamomum, convolvulus pluricaulis, pueraria lobata, piper longum, cinnamomum camphora, aegle marmelos, centela asiatica, ghee (Butterschmalz), Honig, Palmsirup

Chyawanprash ist Bestandteil des Neera-Kurpaketes „Ayurveda“, kann aber auch separat bestellt werden.

Der Prozess der Verdauung

Aus ayurvedischer Sicht, findet der Verdauungsprozess schrittweise in drei verschiedenen Teilen des Magen-Darm-Traktes statt. Zuerst im Magen, dann im Dünndarm und zuletzt im Dickdarm. Nährstoffe, die im Magen aufgenommen werden, werden für die Produktion von Körperflüssigkeiten, Blut und Lymphen benutzt. Die Essensaufnahme im Dünndarm beeinflusst die Produktion der Muskeln und des Körperfettes.

Der endgültige Verdauungsprozess im Dickdarm erzeugt Nährstoffe, die für die Regeneration von Haut, Haaren, Knochen, Gehirn, des Nervensystems und zum Aufbau der Organe notwendig sind. Gesundheit und Vitalität des gesamten Körpers hängen deshalb ausschließlich von den richtigen Nährstoffen für die Verdauung, Aufnahme und Verarbeitung ab. Diese Nährstoffe sind für die endgültige Stoffwechselphase, für die Regeneration und den Wiederaufbau aller sieben Körperschichten (dhatus) bestimmt.